Die Merseburger Zaubersprüche

Inhalt des Projekts

Fast jeder hat schon von ihnen gehört. Die Älteren können sie sogar aufsagen. Die Rede ist von den Merseburger Zaubersprüchen, den einzigen in Deutschland erhaltenen heidnischen Beschwörungsformeln. Aufgeschrieben von einem Mönch vor mehr als 1000 Jahren und verwahrt in der Domstiftsbibliothek Merseburg, führen sie uns zurück in die Zeit um 900. 

Angebot für Grundschüler:
Wenn wir zaubern könnten, wäre alles ganz einfach. Aber wer glaubt heute noch an die Kraft eines Zauberspruches - leider niemand. Und doch haben sie vor vielen hunderten von Jahren den Menschen geholfen. Was hat es damit auf sich?Diese Frage wird uns beschäftigen, also lasst uns "zaubern"... 

Angebot ab Klasse 7:
Um die Beschwörungsformeln verstehen zu können, versetzen wir uns in die Zeit, in der die Menschen noch an Wunder glaubten und auf die Kraft ihrer Worte und die der Götter hofften. Wie wurde damals gesprochen? Wie wurde gelebt und gearbeitet? Wir begeben uns an Orte, an denen die Merseburger Zaubersprüche gefunden und aufbewahrt wurden. Warum faszinieren uns diese magischen Sprüche noch nach 1000 Jahren? 

Aktionen (altersspezifisch): 

  • Althochdeutsch sprechen 
  • Zauberspruchgeschichte zum Mitspielen 
  • karolingische Minuskel kennen lernen 

Schulung verschiedener Kompetenzen

  • Rhetorik, Verständnis für historische Zusammenhänge
  • Empathievermögen
  • Selbstwirksamkeit 

Sachbezug: Deutsch, Geschichte, Religion, Ethik 

Dauer: 2 Stunden 

Kosten
3,00 Euro pro Person Projektkosten zzgl. 
1,00 Euro pro Person Materialkosten 
Ein Lehrer und eine Begleitperson sind von den Projektkosten befreit.

Treffpunkt: Merseburger Dom, Domkasse, Domplatz 7, 06217 Merseburg

Wir haben Ihnen die Projektbeschreibung noch einmal zum Herunterladen (als pdf) zusammengestellt.