FÜHRUNGEN​ FÜR INDIVIDUALBESUCHER

Tauchen Sie ein in 1000 Jahre deutsche Geschichte. Der Merseburger Dom war seit dem Hochmittelalter Schauplatz entscheidender politischer, gesellschaftlicher und kunsthistorischer Entwicklungen und lädt heute zu einer zauberhaften Reise von der Romanik über den Barock bis zur Romantik ein. Neben dem Dom sind deshalb auch das Kapitelhaus, der Kapitelhausgarten und das Handschriftengewölbe mit den sagenumwobenen Merseburger Zaubersprüchen zu besichtigen. Täglich bieten wir öffentliche Domführungen an und regelmäßig entführen wir Sie hoch hinauf zu den Türmen oder hinab in die atmosphärische Fürstengruft. Für einen individuellen Rundgang haben wir einen Audioguide kreiert, der die wechselhafte Geschichte des Doms, bedeutende Protagonisten wie Heinrich und Kunigunde sowie die Kostbarkeiten des Domschatzes erläutert. 

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Öffentliche Domführungen

Wir zeigen Ihnen die prächtigste und geheimnisvollste Seite des Merseburger Doms, angefangen bei der eindrücklichen romanischen Bauweise, über geschichtsträchtige Persönlichkeiten bis hin zu den Sagen und Mythen rund um die Merseburger Zaubersprüche, Rudolf von Schwaben und Thilo von Trotha.

März bis Oktober
Montag bis Freitag             13.00 Uhr
Samstag                                 11.00 Uhr | 13.00 Uhr | 15.00 Uhr
Sonntag, kirchl. Feiertag   13.00 Uhr | 15.00 Uhr

November bis Februar
Montag bis Freitag              11.00 Uhr
Samstag                                 11.00 Uhr | 13.00 Uhr
Sonntag, kirchl. Feiertag   13.00 Uhr

Dauer: ca. 60 min
Kosten: 9,50 € für Erwachsene, 7,50 € ermäßigt, 3,00 € für Schüler

Bitte beachten Sie im September gesonderte Führungszeiten aufgrund der Konzertproben im Rahmen der Merseburger Orgeltage.

Besichtigung der Fürstengruft

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage finden bis auf Weiteres keine Führungen in der Fürstengruft statt.

Immer am letzten Sonntag im Monat führen wir Sie hinab in die eindrückliche Fürstengruft des Merseburger Doms. Die drei mittelalterlichen Kapellen wurden zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert errichtet, jedoch erst im 17. Jahrhundert durch Herzog Christian I. zu Sachsen-Merseburg zur Begräbnisstätte seines Hauses bestimmt. Insgesamt 37 aufwendig verzierte Zinn- und Holzsärge können Sie hier besichtigen. Sie erinnern daran, dass der Dom auch als barocke Hofkirche genutzt wurde, und erzählen uns viel über die
Bestattungskultur der Wettiner zur Zeit des Barocks.

Jeden letzten Sonntag im Monat: 14.00 Uhr
Kosten: 3,00 €

Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten empfehlen wir Ihnen eine Voranmeldung über unseren Besucherservice.

Öffentliche Turmführung

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage finden bis auf Weiteres keine Turmführungen statt.

Hier geht es hoch hinaus! Über die sogenannte Königstreppe führen wir Sie bis auf den beeindruckenden Dachstuhl des Doms. Vorbei am Glockengeläut mit Glocken aus dem 11. und 12. sowie 15. und 16. Jahrhundert geht es bis zur Aussichtsplattform des Süd-West-Turms. Der fantastische Blick über die Domanlage und die Dächer der Stadt bis weit hinein in die Region belohnt für den atemraubenden Aufstieg.

März bis Oktober

Freitag bis Sonntag, kirchl. Feiertag: 14.00 Uhr
Kosten: 3,00 € für Erwachsene, 1,00 € für Schüler

Voraussetzung für die Turmführung sind festes Schuhwerk und Höhentauglichkeit. Die Turmbesteigung ist nicht geeignet für Kinder unter 6 Jahren.

Rundgang mit Audioguide

Unsere Gäste können für den Rundgang im Merseburger Dom auch unseren Audioguide nutzen. Er ist im Eintrittspreis inbegriffen. Lassen Sie sich ganz nach Belieben durch den Dom, das Kapitelhaus und vorbei an zahlreichen Kunstschätzen führen. Der Audioguide bietet detaillierte Informationen zu allen Höhepunkten wie den Merseburger Zaubersprüchen, dem Grabmal Rudolfs von Schwaben oder dem Heinrichsaltar von Lucas Cranach d. Ä. Lauschen Sie außerdem der imposanten Ladegastorgel oder geheimnisvollen Sagen wie der Rabensage oder der mumifizierten Hand.

Dauer: ca. 120 min
Sprachen: Deutsch, Englisch